header

so klang es schon am Vormittag in unseren Räumen.
Mit Begeisterung sangen die Kinder Martinslieder, teilten miteinander Martinsbrötchen, und lauschten Geschichten vom Martinsumzug.
Wir feierten St. Martin – den Namenstag unseres Kindergartens.

Der Flur war stimmungsvoll mit leuchtenden Laternen, mit Lichterketten und Blumen rund um unsere Martinsfigur geschmückt.
Schon in den Wochen vorher haben die Kinder (in der Krippengruppe- die Eltern) fleißig eine Laterne gebastelt, die Legende vom hlg. Martin gehört und gespielt, Laternenlieder gesungen und das große Fest vorbereitet. Das uns dieser Martin ein Vorbild ist und auch wir immer wieder ein bischen so wie Martin sein können, haben vor allem die älteren Kinder durch kleine Impulse im Gruppenalltag und das Aufgreifen und Reflektieren versch. Spiel- und Handlungssituationen am Ende so manchen Kindergartenvormittags erkannt und auch umgesetzt.
Die Elefantenkinder studierten mit viel Begeisterung ein Martinsspiel und einen Lichtertanz ein. Beides präsentierten sie am Abend bei der Einstimmung auf den Martinszug in der Vituskirche.
Stolz trugen die Kinder anschließend ihre Laternen durch die Straßen im Altort, sangen ihre Lieder und freuten sich danach über die Martinsgänse, die einige Eltern zu diesem Anlass gebacken hatten. Viele Familien unserer Einrichtung, auch Ehemalige und spontane Gäste haben teilgenommen.
Im Rathausinnenhof fand unser Martinszug seinen Abschluss. Bei Kinderpunsch, Glühwein, Lebkuchen, Plätzchen und Bratwürste, die freundlicherweise vom Ratskeller für uns gegrillt wurden, ließen wir diesen Festtag gemütlich ausklingen.

Herzlichen Dank allen, die zum Gelingen dieses schönen Tages beigetragen haben und uns unterstützten

Nachrichten

Krachmacherzug

Verkleidet und ausgestattet mit Trommeln, Topfdeckeln, Pfeifen und Ratschen... eben alles was Lärm macht, zogen wir durch die Straßen des Altorts. Die Kinder sangen ihre Faschingshits und begrüßten die Anwohner, Passanten, und die Eltern am Straßenrand mit viel Helau.
Den Abschluss fand der Zug im Rathausinnenhof. Die Kinder tanzten eine Polonaise und die letzten Kräfte wurden mobilisiert um nochmal gemeinsam viel Radau zu machen.

Die Raupe Nimmersatt wird 50 Jahre alt

Deshalb waren wir in der Bücherei zu einem Aktionstag eingeladen.
Wir betrachteten gemeinsam im Kamishibai die Bilder und hörten die Erzählung von der kleinen Raupe Nimmersatt. Anschließend bastelten wir gemeinsam einen Kopfschmuck mit der Raupe.
Viele Bücher und CD'S rund um das Thema standen zum Ausleihen bereit und die Wahl viel nicht leicht. Schwer bepackt und glücklich ging es zurück in den Kindergarten.

Lichterfest in der Vituskirche

Gemeinsam mit den Kindern des Kindergartens St. Bilhildis trafen wir uns zur Lichtmessfeier.

Wir bauten den Tempel von Jerusalem und erzählten in einem Rollenspiel die Begegnung von Simeon, Hannah und der hlg. Familie im Tempel. Wir sangen Lichtlieder und erhielten den Blasiussegen.

Es war wieder eine schöne gemeinsame Aktion der beiden Kindergärten.

­